Superwinter 2019

Nach den Wetterkapriolen des Sommers waren wir gespannt, ob die Winterferien ohne Probleme durchführbar wären und hatten bereits einen Plan B erstellt, um den Fall von zu warmen Wetter vorzubereiten. Doch obwohl es in Teilen Mitteldeutschlands bis zu 18 Grad warm war, hat Johanngeorgenstadt auf Grund seiner Höhenlage nicht enttäuscht.

Vom ersten bis zum letzten Tag der 4-wöchigen Winterferienangebote herrschten beste Bedingungen für Ski und Snowboard. Dazu verwandelte der Sonnenschein die Skipiste in eine Traumwelt. Die Kinder und Jugendlichen hatten jede Menge Spaß auf der Piste und in der Freizeit. So beim Edelsteine schleifen, backen, Shufflepuck spielen, im Bergwerk und in den Eibenstocker Badegärten. Höhepunkt war aber, wie im vergangenem Jahr, das Nachtskifahren unter Flutlicht. Auch mit die Ergebnisse des Skikurses konnten sich sehen lassen, denn fast alle Teilnehmer des Skikurses haben in der einen Woche gelernt, sicher Ski zu fahren.

Jetzt sind die Winterferienlager schon wieder Geschichte und wir bereiten die Osterferien vor. Wir würden uns freuen, wenn wir auch im Frühjahr wieder Teilnehmerrekorde aufstellen könnten.

Winterferienlager im Erzgebirge
Sonnenuntergang im Winterferienlager